Der mitwachsende Schülerschreibtisch – eine gute Lösung für dein Kind!

Dein Kind kommt dieses Jahr in die Schule? Dann beginnt für euch beide ganz bald ein neuer, aufregender Lebensabschnitt. Ein Schulranzen muss her, die Schultüte wird gebastelt – und natürlich stellt sich die Frage nach dem richtigen Schreibtisch. Auch wenn dein Kind anfangs seine Hausaufgaben noch am Esstisch macht, sollte doch über kurz oder lang ein eigener Arbeitsplatz her. Besonders bewährt haben sich da mitwachsende Schülerschreibtische. Wo genau ihre Vorteile liegen, erfährst du in diesem Beitrag.

Ein mitwachsender Schülerschreibtisch ist nett zu deinem Geldbeutel

Kinder wachsen durchschnittlich bis zu sieben Zentimeter pro Jahr. Ja richtig, das ist ganz schön viel! Lässt sich ein Schülerschreibtisch in der Höhe nicht oder nur um ein bis zwei Stufen verstellen, darfst du deinem Sprössling jetzt nicht mehr nur regelmäßig neue Klamotten kaufen, sondern auch neue Möbel. Denn wer falsch sitzt, bekommt auch schon als Kind Kopfschmerzen, Verspannungen und Rückenprobleme! Entscheidest du dich gleich für einen stufenlos höhenverstellbaren Schülerschreibtisch, kostet dich das einmalig etwas mehr, keine Frage. Doch ihr beide werdet sehr lange etwas davon haben, vielleicht ja sogar so lange, bis dein Kind seine schulische Karriere beendet hat.

Tipp: Achte darauf, dass sich der Schülerschreibtisch stufenlos bis mindestens 80 cm Höhe verstellen lässt.

Ein mitwachsender Schülerschreibtisch kann Multitasking

Stufenlos höhenverstellbare Arbeitstische sind echte Allrounder. Dein Kind kann sie nicht nur zum Hausaufgabenmachen im Sitzen verwenden, sondern beispielsweise auch, um mal eine Zeitlang im Stehen zu arbeiten und vielleicht wie an einem Rednerpult das Deutsch-Referat zu üben. Oder es fährt den Schreibtisch so weit nach unten, dass es zusammen mit der kleinen Schwester basteln kann. Unseren smarten Schreibtisch „Eliot“ kannst du zum Beispiel von 65 bis 130 cm stufenlos und easy verstellen, so dass er ein wirklich flexibles Möbelstück im Kinderzimmer ist und alles mitmacht, was deine Kleinen (oder Großen) so vorhaben.

Ein mitwachsender Schülerschreibtisch macht von Geburt an Sinn

Okay, wenn du gerade erst Nachwuchs erwartest, denkst du wahrscheinlich beim Kauf des ganzen Equipments nicht unbedingt schon an die Einschulung. Clever wäre es aber, denn mittlerweile bieten sich einige höhenverstellbare Schreibtische wie unser Eliot als Wickeltische an, die sich nach der Windelzeit tatsächlich ohne großen Aufwand zum Schreibtisch umfunktionieren lassen. So schlägst du drei Fliegen mit einer Klappe: erstens hast du eine super Weiterverwendung für ein Möbelstück, das du sonst irgendwie wieder loswerden müsstest und zweitens ist das Thema Schülerschreibtisch schon von Anfang an geklärt. Drittens kann auch der Papa jetzt das Wickeln erledigen, denn Rückenschmerzen als faule Ausrede ziehen dank individueller Höheneinstellung von Eliot nicht mehr.

Ein mitwachsender Schülerschreibtisch ist perfekt für dein Kind UND dich

Stell dir vor: dein Kind ist in der Schule und du möchtest vormittags von zuhause aus arbeiten, hast aber keinen Platz für ein eigenes Arbeitszimmer. Statt dich jetzt mit deinem Laptop an den Ess- oder Couchtisch zu setzen und dich mittags vor lauter „Rücken“ nicht mehr bewegen zu können, teil dir doch einfach den höhenverstellbaren Schülerschreibtisch mit deinem Nachwuchs. Vormittags fährst du dir den Arbeitsplatz so hoch wie du ihn brauchst, nachmittags darf sich dein Sprössling daran austoben. Dank #smartcontroller, der mit einer Memory-Funktion ausgestattet ist, geht das mit einem Klick.
Und mit ausreichend langer Arbeitsplatte – idealerweise mindestens 180 cm – könnt ihr euch sogar klar getrennte Arbeitsbereiche einrichten, so dass du nicht immer all deine Unterlagen wegpacken musst, sobald deine Arbeitszeit beendet ist. Und Platz sparen tut es obendrein auch noch!

Ein mitwachsender Schülerschreibtisch übersteht sogar die Pubertät

Spätestens mit Beginn der Pubertät wird dein Nachwuchs so ziemlich alles uncool finden, was bisher so in seinem Zimmer steht – Kinderschreibtisch inklusive. Abgesehen von der Tatsache, dass dieser ohnehin von der Größe her nicht mehr passen wird, sieht er eben auch einfach nach dem aus, was er ist: ein Möbelstück für Kinder.
Hersteller von mitwachsenden Schülerschreibtischen designen dagegen ihre Produkte meist recht schlicht und neutral, so dass sie sogar als Version für Erwachsene durchgehen könnten. Mit entsprechenden Schreibtischauflagen, coolen Accessoires und Dockingstationen für Handy, MP3-Player und Co halten mitwachsende Arbeitstische so auch den kritischsten Blicken pubertierender Sprösslinge stand.
Tipp: Für unseren „Eliot“ kannst du dir ganz individuelle magnetische #Cover anfertigen lassen, die du kinderleicht an Tischbeine und -platte klicken (und auch wieder entfernen) kannst. Deiner Fantasie (oder der deines Kindes) sind dabei keine Grenzen gesetzt – wir realisieren Wunsch-Design, Lieblingsbilder oder auch den Lieblingsspruch, ganz wie dein Kind will! Ganz nach dem Motto #makeityours. Nicht umsonst sind unsere Möbel-Designer mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als Gewinner des Universal Design Award 2019!

Ein mitwachsender Schülerschreibtisch darf irgendwann sicher mit ausziehen

Wenn der Nachwuchs auszieht – sei es in die erste eigene Wohnung, die Studentenbude oder die WG mit Freunden – muss er in aller Regel aufs Geld achten und ist froh um alles, was er sich nicht kaufen muss. Ein Möbelstück aus dem Kinderzimmer, das auch nach Jahren noch gut aussieht, hat deshalb gute Chancen, dass es dein Kind weiter begleiten darf. Was spricht auch dagegen, den ehemaligen Schülerschreibtisch wahlweise als Arbeits- oder Esstisch weiterzuverwenden? Und die neue Bude fühlt sich mit ein paar Möbeln von Zuhause doch auch gleich nicht mehr so fremd an…

Du siehst, ein Schülerschreibtisch ist eben viel mehr als nur ein Ort zum Lernen. Es ist ein Platz, an dem dein Kind viel Zeit verbringt, an dem es bastelt, liest, schreibt, sich in der virtuellen Welt bewegt – und mit dem es Schritt für Schritt groß werden kann. Grund genug, nicht auf das erste, x-beliebige Modell zurückzugreifen, sondern sich zusammen mit deinem Kind in aller Ruhe die für euch beste Lösung auszusuchen, findest du nicht?

Bei unseren Gewinnspiel haben wir die glücklichen Gewinner gezogen: Jeanette N. freut sich über ein mocoba Regal und von Yoolox bekommt Jörg M. eine Powerbank in 16K und Anna R. eine in 10K. Herzlichen Glückwunsch & Viel Spaß!

 

Titelbild: © Eliotfurniture